Buch des Monats

Hier stellen wir jeden Monat ein ausgewähltes Buch für Sie vor.




Bundschuh [d.i. Kurt Bauer-Ose?]: Die Revolution von 1912.


Erstausg. 1.-5. Tsd. Leipzig, Friedrich Rothbarth, 1907. 275 S., 8°, Illus. O-Leinen


Bloch 2/556 (dort ungelöstes Pseudonym; nach Kosch "Deutsches Literaturlexikon": Kurt Bauer-Ose)


Politische Utopie: "Es war kein Krieg, sondern ein heimlich vorbereiteter tückischer Überfall (...) weniger verworfener Buben" (S.258).


"Dieses Buch ist ein eklatantes Dokument reaktionärster, dumpf-obrigkeitsgläubiger deutscher Geisteshaltung (auch wenn der Autor beklagt, daß die lange Friedenszeit dazu verführt hat, sich zu sehr auf die Uniformen zu verlassen, wodurch die Privatiniative ins Hintertreffen geraten ist.)." (Franz Rottensteiner in "Werkführer durch die utopisch-phantastische Literatur").


Einband berieben u. etwas bestossen; papierbedingt gebräunt, sonst ein gutes Expl. mit dreiseitigem Farbschnitt


Best. Nr. 24445 --- 160,00 €